Frischer Wind für langjährige Beziehungen

Frischer Wind für langjährige Beziehungen

Wie du dich neu in deinen Partner verliebst

Die Liebe und der Zweifel

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Darum geht es heute

  • Zweifel ist Mist, aber eben halt auch menschlich
  • wir wollen gerne das (vermeintlich) Gute/Alte zurück
  • Bewegung & Weiterentwicklung ist natürlich
  • die Optimierungsfalle
  • manchmal ist uns das Glück zu viel
  • was willst du wirklich?
  • was fehlt und was ist schon da?

Nun wünsche ich euch mit den Impulsen ganz viel Vergnügen und Genuss, damit eure Liebe wieder weiter wächst und gedeiht ♥️

Willst du weitere Impulse? Wöchentlich in dein Postfach? Dann hol dir deine Beziehungsimpulse: https://www.olaf-schwantes.de/beziehungsimpulse/

Und hier findest du 2 vertiefende Beiträge zum Thema

► Selbstwert in Beziehungen https://youtu.be/cNh-djwbeRI oder https://www.olaf-schwantes.de/selbstwert-in-beziehungen/

► Wunschbeziehung als Grundlage der Paarvision https://youtu.be/zuuHefct0uw oder https://www.olaf-schwantes.de/wunschbeziehung

Wenn du ein Fan des bewegten Bildes bist, dann findest du alle weiteren Videos für frischen Wind in deiner Beziehung in meinem Youtube-Kanal in dieser Playlist.

Du möchtest eher etwas zum Lesen? Dann schau auf meinem Blog vorbei.


Kommentare

Olaf Schwantes
by Olaf Schwantes on 12. April 2019
Liebe Marion, vielen Dank für deinen Kommentar und die Ergänzungen. Ja, ich kann es nur unterstreichen, dass wir uns selbst lieben sollten. Denn eins möchte ich in keinem Fall erreichen: Eine Abhängigkeit vom anderen bzw. dass dieser für mein Glück verantworlich ist. Worum es mir mit der Wunschbeziehung geht ist ein ganz anderer Aspekt. Es geht dabei überhaupt nicht um den Wunschpartner (sonst hätte ich es ja so genannt) und wie dieser sein soll etc. Sondern es geht darum, die schöpferische Kraft zu erkennen und zu entdecken, die Beziehung zu gestalten. Und wenn du dir selbst bewusster bist, was du in deinem Leben gerne leben möchtest und was eben überhaupt nicht, dann zieht dein Herzmagnet vielleicht auch eher den Partner in dein Leben, mit dem Wachstum (auch über die Schatten) möglich ist! Alles Liebe, Olaf
Marion Lockert
by Marion Lockert on 12. April 2019
Ja ja, die Wunschbeziehung. Wir möchten den anderen am liebsten so, dass er unsere Schatten nicht berührt, unsere Ängste nicht aktiviert. Sonst werden wir ihm leicht böse. Aber, wie Byron Katie sagt: Es ist nicht dein Job, mich zu lieben, es ist MEINER . (Und wenn du mich liebst, ist es ein Geschenk.) Wir gehen ja nicht in Resaonanz mit jemandem, weil er „mindestens 70% unserer Wunscheigenschaften besitzt“. Es ist ja keine bewusste Entscheidung, ob ich jemanden zu lieben beginne. Ich tue es einfach. Wir wissen gar nicht, was uns tatsächlich zusammenführt. Und wenn dann vieles harmoniert, haben wir Glück...

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.